So funktioniert Nachhaltigkeit heute.

FINPAIR IST DIE EINZIGE CORPORATE SCHULDSCHEINPLATTFORM MIT EINER KOMPLETTLÖSUNG FÜR SUSTAINABLE FINANCE.

Die Bedeutung von Nachhaltigkeit.

Durch das wachsende kollektive Bewusstsein für die Endlichkeit der Ressourcen und das Erfordernis nachhaltigen Wirtschaftens nimmt das gesellschaftliche Streben nach „Nachhaltigkeit“ kontinuierlich zu und gewinnt der Nachhaltigkeitsbegriff in der öffentlichen und medialen Diskussion stetig an Bedeutung. Die Menschen wollen nachhaltiger leben und die Unternehmen sollen und müssen in dieser Entwicklung eine wesentliche Rolle spielen.

Die Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsaspekten im wirtschaftlichen Handeln steht spätestens seit der Verabschiedung der 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen (UN) im September 2015. Diese Nachhaltigkeitsziele der UN sind eingebettet in die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung, welche den Überbau zahlreicher Umsetzungsinitiativen bildet. So haben sich die Mitglieder der Europäischen Union im Rahmen des „European Green Deal“ dazu verpflichtet, Europa bis 2050 klimaneutral zu gestalten.

Nachhaltiges Wirtschaften zielt somit darauf ab, Umweltauswirkungen zu minimieren und natürliche Ressourcen schonend und effizient zu nutzen. Nachhaltigkeit umfasst jedoch nicht nur die Aspekte des Klima- und Umweltschutzes. Das Akronym „ESG“ steht für die Dimensionen Environmental (Umwelt), Social (Soziales), und Governance (Unternehmensführung). Unternehmen sollen sicherstellen, dass ihre Aktivitäten die Rechte der Arbeitnehmer respektieren, faire Arbeitsbedingungen bieten und soziale Gemeinschaften unterstützen. Nachhaltige Geschäftspraktiken tragen darüber hinaus zur langfristigen Stabilität der Wirtschaft bei, fördern Innovationen in Technologien, Produkten und Dienstleistungen und stärken damit die Wettbewerbsfähigkeit.

Dem Finanzsektor kommt in dem Bestreben, ökonomische, ökologische und soziale Ziele miteinander in Einklang zu bringen, eine Schlüsselrolle zu. Aus diesem Grund wurden im Kontext des „EU-Aktionsplans zur Finanzierung nachhaltigen Wachstums“ in den vergangenen Jahren verschiedene Regulierungen auf den Weg gebracht. Der Aktionsplan zielt insbesondere darauf ab,

  • die Kapitalflüsse in nachhaltige Investitionen umzulenken, um ein nachhaltiges und integratives Wachstum zu erreichen,
  • finanzielle Risiken, die sich aus dem Klimawandel, der Ressourcenknappheit, der Umweltzerstörung und sozialen Problemen ergeben, zu bewältigen und
  • Transparenz und Langfristigkeit in der Finanz- und Wirtschaftstätigkeit zu fördern.

Diesen Zielen haben wir uns bei finpair mit unseren Partnern verschrieben und unterstützen Sie tatkräftig in Ihrer nachhaltigen Entwicklung und Finanzierung.

Die Europäische Union beabsichtigt unter dem sogenannten "Green Deal", bis 2050 ein vollständig klimaneutraler Wirtschaftsraum zu sein.

Im Jahr 2020 haben wir unser Klimaprojekt "finpair plant" gestartet.

Für jede erfolgreich abgeschlossene Transaktion pflanzt finpair 100 Bäume, um einen Teil zu unserer klimaneutralen Zukunft beizutragen.

Nachhaltigkeit bei finpair - Hand in Hand für eine grüne Zukunft.

finpair leistet einen Beitrag zu einer nachhaltigeren Welt mit dem Ziel der Klimaneutralität.
Gemeinsam packen wir es an – finpair pflanzt 100 Bäume für jede erfolgreiche Transaktion!
2020
2024
Unsere Server werden in einer klimaneutralen Cloud gehostet.
Starke Kooperationspartner für künftige Herausforderungen im Rahmen der Finanzierungs- und Taxonomie-Anforderungen.
Wir sind Partner der Marke "Green Schuldscheindarlehen".

Digital und Grün - steht für eine zukunftsorientierte Finanzierungslösung.

Die finpair Plattform ermöglicht Ihnen die Ausgestaltungsformen von Sustainable Finance Schuldtiteln in Form von:

  • Green- oder Social-Schuldtitel
  • ESG-linked Schuldtitel
    • Rating (ESG Rating-linked)
    • Key Performance Indicator (KPI-linked)
  • Second Party Opinion (SPO)

Bei den gebundenen Finanzinstrumenten ist die Mittelverwendung direkt an die Nachhaltigkeit der jeweiligen Investments gebunden. Die Einhaltung ist nachzuweisen oder extern zu verifizieren (z.B. durch eine Second Party Opinion).

Bei den sustainability linked Schuldtiteln reflektiert man auf das grundsätzlich nachhaltige Wirtschaften des Unternehmens. Hierbei werden die Verhaltensänderungen in einem externen Nachhaltigkeitsrating oder in entsprechenden KPIs (Key Performance Indicators) nachgehalten. Die Verwendung der Finanzierungsmittel ist somit nicht direkt an ein nachhaltiges Investment gebunden. Dieser Ansatz ist für Unternehmen geeignet, die nicht oder nicht vollumfänglich grüne Investments tätigen, jedoch ihr Unternehmen oder sogar das Geschäftsmodell sukzessive transformieren. Zudem vermeiden Unternehmen aufwändige Mittelverwendungskontrollen.

Ob und inwieweit die sustainablity linked–Instrumente die zu erwartenden regulatorischen Ansätze erfüllen, bleibt abzuwarten. 

Grundlage.

Die Taxonomie-Verordnung der EU, die am 1. Januar 2022 in Kraft getreten ist, legt die Kriterien für ökologisch nachhaltiges Wirtschaften von Unternehmen fest. Die Verordnung definiert sechs Umweltziele; bisher wurde für die ersten beiden Ziele, den Klimaschutz und die Anpassung an den Klimawandel detaillierte Kennzahlen festgelegt. Diese Kennzahlen und Grenzwerte spielen eine entscheidende Rolle bei der Bewertung der ökologischen Auswirkung von Unternehmen. Zukünftig müssen Unternehmensentscheidungen daran gemessen werden, ob sie zur Erfüllung der Klimaziele beitragen oder ihnen zumindest nicht entgegenwirken. Gleichzeitig sind bereits jetzt soziale Mindeststandards, einschließlich Arbeitsrecht, festgelegt, die in Zukunft weiter ausgebaut werden sollen. Diese Veränderung bedeuten für Unternehmen ein erhebliches Arbeitspensum und haben Auswirkungen auf die Bewertung von Investitionsentscheidungen, Arbeits- und Produktionsprozesse.

Die imug I rating als unser Kooperationspartner bietet Ihnen ein umfassendes Dienstleistungsangebot im Rahmen der Beratung sowie der Erstellung eines Nachhaltigskeitsratings (ESG-Rating) oder der Erstellung einer SecondPartyOpinion im Zusammenhang eines Green- oder KPI-linked Schuldscheindarlehen. Unsere Partnerschaft orientiert sich bei der Verifizierung von grünen Schuldscheinen an den Anforderungen der international anerkannten Green Bonds Principles.

Überzeugen Sie sich selbst: https://www.imug-rating.de

Unser Partner ESG.DNA ist eine spezialisierte Servicegesellschaft, die Unternehmen in der Entwicklung, Optimierung und Kommunikation von Nachhaltigkeits-Profilen, -Strategien und -Berichten unterstützt, um die ESG-bezogenen Anforderungen der Stakeholder wie Kunden, Lieferanten, Kapital-/Kreditgeber und Mitarbeitende zu erfüllen. Im Zentrum des Produktportfolios stehen die Starboard ESG-Tools, einzigartige „Software as a Service“-Lösungen für die digitalisierte Sammlung, Aufbereitung, Analyse und Bewertung von ESG-Daten, die Steuerung der Nachhaltigkeitsentwicklung und die Erfüllung der regulatorischen Berichtspflichten.

Das Starboard ESG Screening ist eine Initiative zur Nachhaltigkeit, die Unternehmen dabei unterstützen, den Einstieg in ihr Nachhaltigkeitsmanagement zu finden. Unser Partner bietet Unternehmen eine wertvolle erste Indikation ihres Nachhaltigkeitsstatus durch die Beantwortung von nur 12 Fragen.

Mit dem ESG-Screening erhalten Sie in diesem Zusammenhang eine indikative Einschätzung der Nachhaltigkeitspositionierung Ihres Unternehmens. Zudem gewinnen Sie einen ersten Überblick, wo sie im Hinblick auf die Berichterstattung nach CSRD/ESRS und EU-Taxonomie stehen.

Überzeugen Sie sich selbst: https://starboard-tools.com

Unser Leitgedanke.

finpair und unser Netzwerk an exzellenten Kooperationspartnern unterstützen Unternehmen dabei, den Einstieg in ihr Nachhaltigkeitsmanagement zu finden. Unser gemeinsames Ziel ist, dass Nachhaltigkeit nicht als Belastung angesehen wird, sondern als Chance Investoren, Finanzmittel und kompetente Fachkräfte anzuziehen. Die Investition von Zeit, Geld und Ressourcen in die Implementierung von Nachhaltigkeit in die Kernstrategie eines Unternehmens zahlt sich aus und bietet einen klaren Wettbewerbsvorteil. Eine Möglichkeit, dies umzusetzen, ist die Offenlegung einer zukunftsweisenden ESG-Performance in Nachhaltigkeitsberichten.

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns jederzeit gern.

+49 511 - 87 94 35 30
kontakt@finpair.de