Rechtliches

zurück zur Übersicht

Wie lauten die Kontaktdaten des Betreibers der Infrastruktur?

Google Ireland Limited

Gordon House, Barrow Street

Dublin 4

Irland

Tel: +353 1 543 1000

Fax: +353 1 686 5660

E-Mail: support-deutschland@google.com

Kann eine Vereinbarung zur Auftragsvereinbarung abgeschlossen werden?

Es gelten die finpair AGBs, die Sie bei Registrierung oder aber vorab von unseren Mitarbeitern erhalten können (Kontakt: https://www.finpair.de/).

Verfügt finpair über unabhängige Zertifizierungen?

Der Software-Einführungsprozess wurde nach den Regeln der ISAE 3000 dokumentiert und geprüft. Die OPDV-Vorgaben basieren auf dieser ISAE 3000. Nach Ihrer Registrierung auf finpair können Sie diese einsehen.

Wo sitzt die finpair GmbH?

Die Adresse der finpair GmbH ist Friedrichswall 10 in 30159 Hannover. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.finpair.de/impressum/.

Wie ist der Datenschutz bei finpair geregelt?

Es gilt die DSGVO. Weitere Informationen finden Sie unter finpair-gmbh.chimpify.site/datenschutz/.

Betreibt der Anbieter die Infrastruktur selbst?

Nein. Die Plattform wird in einer Google Cloud betrieben. Die zugrundeliegenden Vereinbarungen können unter https://www.cloud.google.com/terms/data-processing-terms abgerufen werden.

Hat finpair eine Auftragsdatenvereinbarung mit dem Betreiber der Infrastruktur abgeschlossen?

Diese ist Bestandteil von Anstellungsverträgen.

Welche Referenzen hat der Betreiber der Infrastruktur?

Unter folgendem Link gibt es eine Auflistung der Referenzen: https://cloud.google.com/customers/

Hat der Betreiber der Infrastruktur unabhängige Zertifizierungen?

Ja, siehe dazu: https://cloud.google.com/security/compliance/

Unterliegt der Betreiber der Infrastruktur dem deutschen BDSG oder vergleichbaren europäischen Regelungen?

Ja, der GDPR/DSGVO und der Privacy Shield.

Welche Dokumentation/Verträge im Rahmen der Geschäftsabwicklung wird über die Plattform generiert?

Die Plattform stellt den Emittenten eine Muster SSD-Dokumentation (hier handelt es sich um ein mit der Kanzlei GleissLutz abgestimmtes finpair Muster) zur Verfügung. Alternativ kann der Emittent seine bereits etablierte SSD-Dokumentation nutzen. Diese wird dann entsprechend wirtschaftlich, aber auch juristisch (GleissLutz, sowie die NORD/LB als erste Darlehensgeberin & Zahlstelle) geprüft. Die weiteren Unterlagen zur Geschäftsabwicklung (Übertragung) sowie die Zahlungsströme laufen dann über die Schnittstelle zur Zahlstelle NORD/LB. Diese ist im Prozess eingebunden.

Kann der Betreiber der Infrastruktur nachweisen, dass seine Mitarbeiter über das Datengeheimnis aufgeklärt wurden?

Google ergreift geeignete Maßnahmen, um sicherzustellen, dass die Mitarbeiter, Auftragnehmer und Subprozessoren die Sicherheitsmaßnahmen in dem für ihren Leistungsumfang geltenden Umfang einhalten. Dazu gehört auch, dass alle Personen, die zur Verarbeitung personenbezogener Daten von Partnern berechtigt sind, sich zur Vertraulichkeit verpflichtet haben oder einer angemessenen Verpflichtung unterliegen (gesetzliche Schweigepflicht).

Siehe dazu: https://cloud.google.com/terms/data-processing-terms/partner (siehe 7.1.2)